Ballaststoffreiche Nahrungsmittel gegen den Hunger

Ballaststoffreiche Nahrungsmittel gegen den Hunger

Eingetragen bei: Allgemein, Blog | 0
  • SumoMe

Mit ballaststoffreichen Nahrungsmitteln versorgst du deinen Körper mit hochwertigen Kohlenhydraten und wertigen Makronährstoffen. In diesem Blogbeitrag zeigen wir dir, mit welchen Nahrungsmitteln du deinen Trainingserfolg unterstützen kannst und deinen Ziel näher kommst. Auf geht´s!

Proteine und ballaststoffreiche Kohlenhydrate aus Hülsenfrüchten

Hülsenfrüchte sind wahre Proteinbomben und enthalten zudem spannende Makronährstoffe und jede Menge Ballaststoffe. So kannst du zum Beispiel zu getrockneten Linsen greifen. Diese versorgen dich mit 11 Gramm Protein am Tag. Die Zubereitung von Hülsenfrüchten ermöglicht verschiedene Zubereitungsmethoden. So kann man mit Linsen eine schmackhaft Suppe anrichten oder Salate mit den Hülsenfrüchten anreichern.

Eine weitere Alternative zu den Linsen sind die bekannten Kichererbsen. Diese haben einen sehr hohen Ballaststoffanteil und können somit ganz bewusst in den Ernährungsplan eingebaut werden. Kichererbsen halten lange satt und sorgen für eine lang anhaltende Verdauung. Somit sollten auch Kichererbsen auf deinen Ernährungsplan gehören und dich mit wichtigen Proteinen versorgen.

Bohnen beeindrucken ebenfalls mit einem hohen Anteil pflanzlicher Proteine und einer beeidruckenden Nährstoffdichte, sowie einen hohen Ballaststoffanteil von rund 5 Gramm pro Portion. Neben diesen Werten versorgen dich Bohnen mit wichtigen Mikronährstoffen wie Eisen und Kalium und sind somit für eine gesunde Ernährung unverzichtbar.

Getreide voller Ballaststoffe

Nicht jede Getreidesorte versorgt dich mit gleich vielen Ballaststoffen. Es gibt Getreidesorten, die sind sehr ballaststoffarm und andere, die mit Ballaststoffen nur so strotzen.

An erster Stelle steht das Roggenmehl. Diese Vollkornvariante versorgt dich mit 14 Gramm Ballaststoffen auf 100 Gramm Roggenmehl. Zudem versorgt dich das Roggenmehl mit wertvollen Kohlenhydraten, die deinen Trainingserfolg maßgeblich unterstützen.

Auch Haferflocken gehören zu jedem guten Sportlerfrühstück. Diese versorgen dich nicht nur mit wichtigen Kohlenhydraten, sondern auch mit ausreichend Magnesium. Insgesamt erwarten dich auf 100 Gramm Haferflocken 10 Gramm Ballaststoffe. Damit ist die kleine Magnesiumbombe nicht nur ein Energieversorger, sondern unterstützt auch die Verdauung.

Popcorn fällt ebenfalls unter die Kategorie der Ballaststoffe und ist eine gesunde Varianten, wenn man auf den Zuckerüberzug verzichtet. Dann versorgt dich Popcorn mit 10 Gramm Ballaststoff auf 100 Gramm Popcorn. Das große Volumen sorgt dafür, dass man durch Popcorn relativ schnell satt wird.

Auch Früchte können Ballaststoffe bringen!

Himbeeren sind nicht nur angereichert mit Fructose, sondern versorgen dich auch mit 5 Gramm Ballaststoffen auf 100 Gramm Himbeeren. Zudem enthalten Himbeeren einen großen Anteil an Wasser, welches einen wesentlichen Bestandteil der Himbeere ausmacht.

Neben Himbeeren sind Datteln ein wichtiger Energielieferant für anstrengende Workouts. Der hohe Anteil an hochwertigen Kohlenhydraten und ein Ballaststoffanteil von 9 Gramm auf 100 Gramm Datteln. Egal ob in getrockneter Form oder frische Datteln: Diese versorgen dich mit hochwertigen Proteinen und Kohlenhydraten.

Nüsse & Samen für Ballaststoffe

Neben den Hülsenfrüchten, Früchten und Getreide sind Nüsse und Samen ein wesentlicher Ballaststofflieferant. Zu den Nüssen und Samen gehören die Chiasamen. Diese werden bereits seit mehreren Jahren für die Zubereitung von Lebensmitteln genutzt und beeindrucken mit 32 Gramm Ballaststoffen auf 100 Gramm Chiasamen.

Auch Sonnenblumenkerne sind ein spannender Snack für Zwischendurch. Diese versorgen dich mit viel Vitamin E und einigen Mineralstoffen. Dafür ist der Ballaststoffanteil durchaus niedriger, als bei anderen Nüssen und Samen. Zudem sollte man darauf achten, dass man auf die gesalzene Variante verzichtet, damit man den eigenen Mineralhaushalt nicht zu sehr strapaziert.

Nichts geht ohne Gemüse

Auch Gemüse kann dich mit Ballaststoffen und Proteinen versorgen. Dabei sind die Werte, die dich erwarten nicht so schlecht, wie vermutet. Natürlich besitzt das Gemüse einen enorm hohen Anteil an Ballaststoffen.

Artischocke zum Beispiel besitzt 11 Gramm Ballaststoffe auf 100 Gramm Artischoke. Zudem enthält Artischoke einen enorm hohen Anteil an Vitamin C und Vitamin K.

Neben Artischoke sind auch getrocknete Tomaten eine schmackhafte Alternative. Hier erwarten dich 6 Gramm Ballaststoffe auf 100 Gramm getrocknete Tomate.

Auch Rosenkohl ist geschmacklich nicht für jeden etwas, doch aus Sicht der Mikronährstoffe ist der Rosenkohl mehr als beeindruckend. Hier erwartet uns eine Ballaststoffkonzentration von 6 Gramm auf 100 Gramm Rosenkohl. Damit ist Rosenkohl ein Volumenbringer für den leeren Magen.

In unserer Zusammenstellung findest du einige spannende Quellen für Ballaststoffe, die dich zudem mit hochwertigen Protein versorgen!

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 5 Sterne aus 1 Meinungen

Hinterlasse einen Kommentar